Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Services zu. Für mehr Infos und zum Deaktivieren klicken Sie bitte auf unsere Datenschutzbestimmungen.

Die Ausländer-KESt (KESt auf Zinsen gem. § 98 Abs 1 Z 5 lit b EStG 1988) ist die beschränkte Steuerpflicht auf inländische Zinserträge im Sinne des EU-Quellensteuergesetzes von AusländerInnen, sofern die Zinsen dem Kapitalertragsteuerabzug unterliegen. Der beschränkten Steuerpflicht unterliegen

  • natürliche Personen aus Drittländern* (mit inländischen Zinserträgen im Sinne des EU-Quellensteuergesetzes),
  • natürliche Personen aus Drittländern* und der EU, die an ausländischen steuerlich transparenten Gebilden (insbesondere Personengesellschaft) beteiligt sind,
  • BotschafterInnen und DiplomatInnen aus dem Drittlandsgebiet* sowie Angestellte internationaler Organisationen (aus dem Drittlandsgebiet* und der EU).

Ab 01.01.2015 unterliegen Zinszahlungen von Wertpapieren inländischer Emittenten und inländischen Bankeinlagen dieser ausgeweiteten Steuerpflicht. Der Steuersatz beträgt derzeit 27,5%.

* Drittländer beziehen sich in diesem Zusammenhang auf Nicht-EU-Länder.

Zur Erste Asset Management

Neue Blog Beiträge

Investment Stories in Lateinamerika

Die BBVA Latin American Local Markets Conference in London ermöglichte...

Finanzmarkt Monitor: Nach Markt-Korrektur überwiegt die Zuversicht

Das Jahr 2018 hatte so gut begonnen. Dachte man. Anfang Februar hat uns...

Wie funktioniert Inflation? – Teil 2: Treiber der Inflationsentwicklung

Es gibt extrem viele Faktoren, die auf die Inflationsentwicklung einwirken...

Für You Invest Kunden